Takeaways

Impulse von Contentixx & SEO Campixx 2020 – Recap

SEO Campixx 2020

- Die #Coronixx2020, so wird sie denen in Erinnerung bleiben, die dabei waren -

Das war ein kurzes Vergnügen in diesem Jahr. Betonung genauso auf kurz wie auf Vergnügen.

Kurz: 2. Tag der SEO Campixx sollte eigentlich gerade starten und ich im Vortrag "Google Tag Manager: meine Best Practices" Sebastian Blum sitzen. Stattdessen sitze ich bereits im ICE von Berlin nach Köln. Warum? Covid-19 hatte schon die ganze Konferenz-Woche wie ein Damoklesschwert über uns gehangen. Heute morgen hat es zugeschlagen: Marco & Team haben sich dazu entschlossen, den letzten Tag der Campixx Week abzusagen.

Als die Nachricht heute morgen bei mir ankam, musste ich erst einmal hart schlucken. Nach meinen beiden eigenen Vorträgen an Contentixx Tag 2 & Campixx Tag 1 (vor dezimiertem, aber gut gelauntem Publikum), hatte ich mich heute auf einen entspannten letzten Campixx-Tag mit vielen Impulsen und guten Gesprächen gefreut.

Dennoch möchte ich und sollte niemand Marco & Team einen Vorwurf machen. Die Sorge vor einer Absage durch das Berliner Gesundheitsamt hing spürbar in der Luft. Dazu die Spannung zwischen wirtschaftlicher Schadensbegrenzung (Absagerate >30% wäre mein Tipp, inkl. vieler Speaker) und der Sorge um die eigene Gesundheit und die des persönlichen Umfelds. Denn Campixx-Partynächte sind auch schon in normalen Jahren hart und Schwerstarbeit für das Immunsystem, nicht nur für die Risikogruppe 50+. 😉

Vergnügen: Ein großes Vergnügen war auch die gekürzte Campixx Week dennoch. Hier mein (gar nicht so kurzes) Recap:

Contentixx 2020

"Auf diese Text-Metriken solltest du achten"

Campixx2020 René Schröter

von René Schröter

René legte damit los, den Leuten die Text-Metriken zu entlocken, die sie für wichtig erachten. Was mir erst im Vortrag aufging, war, dass "Metrik" für Content Producer eine andere Bedeutung hat, als für eher zahlen- & betriebswirtschaftlich getriebenen Marketer (wie mich). Und so kamen statt knallharter Zahlen, Metriken aus dem Bereich der Verslehre:

"Die Verslehre oder Metrik (...) befasst sich mit den Eigenschaften der gebundenen Sprache, insbesondere in Hinblick auf ihre Gliederung in — durch Wiederholung — wahrgenommene Einheiten wie Vers und Strophe. Die Mittel dieser sprachlichen Gestaltung sind neben der rhythmischen Strukturierung die verschiedenen Formen der Lautbindung wie Reim, Assonanz und Alliteration.. " (Quelle: Wikipedia)

Manchmal muss man einsehen, dass man im falschen Vortrag sitzt. Denn trotz Germanistik-Studium war das alles etwas zu weit weg für mich mittlerweile sehr zahlengetriebenen Vollblut-SEO. Dennoch, die anderen Zuhörer schienen Renés Deep Dive in die Texterstellung zu genießen. Für mich die Erkenntnis, dass sich doch immer wieder Felder auftuen, die ich noch nicht betreten (geschweige denn durchdrungen) habe.

Content Marketing Expert Chain - 200 Impulse für Dein Content Marketing

Campixx2020 Thorsten Biedenkapp
Campixx2020 Sven Deutschländer

Jörg Wukonig

Campixx2020 Britta Behrends
Campixx2020 Sarah Weitnauer
Campixx2020 Wolfgang Jung

Mit Thorsten Biedenkapp (Moderation), Sven Deutschländer, Wolfgang Jung, Maike Schultze-Rhonhoff, Sarah Weitnauer, Britta Behrens und Jörg Wukonig (die 6 Experten)

Mein persönliches Highlight der Campixx-Woche 2020. Wer das Format nicht kennt: 6 Experten sitzen auf der Bühne, das Publikum wirft Hashtags ein (#ToDos2020, #NoGos2020, #IchWarJungUndBrauchteDasGeld) und jeder Experte hat kurz(!) Zeit, etwas dazu zu sagen - solange bis Moderator Thorsten oder eine der im Publikum verteilten Trillerpfeifen sie abpfeifen.

Mehr Themenvielfalt, Input und Lacher in kürzester Zeit geht nicht. Großes Lob an Moderator Thorsten dafür! Hier was sich mir trotz Informationsschwemme eingebrandt hat:

  • Unnötiger Hype: Voice Search (und Corona)
  • ToDo: Baut Brands! Sonst nix SEO in Zukunft (und vielem anderen)
  • Direkt dazu aus persönlicher Erfahrung der Experten: Ohne Brand kein Fame und keine Anmeldungen zu deinen Seminaren (etc.)
  • Im E-Commerce sollte man die Psychologie der eigenen Zielgruppe erkunden, um seinen Shop entsprechend zu optimieren und Wettbewerbsvorteile zu erreichen
  • Für Freelancer & Agenturen: Schaut bei neuen Auftragen und Kunden nicht nur auf die Zahlen, sondern hört auch auf euer Bauchgefühl - wenn der Kunde sch#### ist, macht Arbeiten auch bei gutem Budget wenig Spaß
  • Jörg wird dieses Jahr noch seine 20 Jahre alte Website relaunchen - wehe nicht! 😉
  • Großes ToDo 2020 für alle: Kommt endlich ins Machen!
  • Pinterest-Marketing ist ein Feld, dass kaum wer kann und auf dem Schirm hat - dazu wurde aus dem Publikum ein Vortrag auf der Contentixx 2021 versprochen. Ich freu mich drauf.

"Jede Woche ein neuer Blogpost" ist Bullshit

von Eico Schweins

Also von mir selbst. Darüber lasse ich gerne andere etwas schreiben. Wenn ihr mir euer Feedback zu meinem Contentixx-Vortrag schicken wollt, macht das sehr gerne. Ich poste es dann hier.

Content Gap Analyse

Campixx2020 Michael Möller

von Michael Möller

Michael stellte vor, wie er in seinen privaten Projekten thematische Lücken findet und behebt, um die Qualität seiner Inhalte zu erhöhen und besser bei Google&Co gerankt zu werden. Dazu analysiert er vor allem seine Wettbewerber, prüft die top-rankenden Contents und kombiniert das mit Daten aus der Google Search Console, SEMRush und Sistrix.

Hat er eine Lücke identifiziert, prüft er, welche Formate und Inhalte seine Wettbewerber bereits anbieten und dann gilt "10x besser machen!" Manchmal ist das viel Arbeit. Da werden aus einer URL zu New York City ein ganzes New York-Hub mit 80 URLs. Häufig ist es aber auch nur eine Arbeit von 5 Minuten, wenn einige grundlegende Informationen im Text fehlen, oder eine Zusammenfassung in Form einer Liste ausreicht.

Wichtiger Input für alle SEO-Neulinge in Nischen-Themen, die sich fragen, ob sie im Google Pagespeed Test 100/100 Punkten bekommen müssen, um im Ranking mitzuspielen: Nein! Meist reichen ganz basale, grundsätzliche Optimierungen völlig aus. Schaut, dass die Seite vernünftig schnell lädt und dass das Design nicht nach 1990 aussieht. Dann habt ihr 80% der Arbeit schon getan und könnt euch auf die Qualität eurer Inhalte konzentrieren.

Schon war Tag 2 wieder vorbei. (richtig beobachtet, ich habe Tag 1 auslassen müssen - man kann es sich nicht immer aussuchen).

SEO Campixx 2020

Matomo als Alternative zu Google Analytics

Campixx2020 Jochen Weiland

von Jochen Weiland

Jochen lieferte seinen Zuhörern einen guten Ritt durch die Open-Source Tracking-Software Matomo. Am 28. Mai 2020 verkündet der Bundesgerichtshof sein Urteil zur Umsetzung der EU-DSGVO in deutsches Recht & Einwilligung in die Speicherung von Cookies. Matomo in der selbstgehosteten Variante auf dem eigenen Server bietet hier den Vorteil, dass man NICHT die Zustimmung des Nutzers einholen muss, bevor man Cookies setzen darf, ohne vom Abmahnanwalt auf den Deckel zu bekommen (In der Datenschutzerklärung muss das Ganze natürlich dennoch stehen und die IP muss natürlich trotzdem anonymisiert werden).

Spannend war vor allem zu sehen, was Matomo alles mehr bzw. nicht kann gegenüber Platzhirsch Google Analytics. Durch die Nicht-Anreicherung der Daten mit Informationen aus anderen Quellen kann Matomo also nicht bestimmen, wie alt eure Website-Besucher sind, welches Geschlecht und welche weiteren Interessen sie haben.

Dafür bietet Matomo die Möglichkeit Clickmaps, Courser-Maps und Scroll-Maps, ähnlich Hotjar, über ein Modul zu integrieren. Insgesamt ist der Marketplace mit ca. 80 Erweiterungensmodulen, von denen die meisten kostenfrei verfügbar sind, das zweite große USP gegenüber Google Analytics. So kann Matomo um spezielle Funktionen erweitert werden, die einem in GA nicht zur Verfügung stehen.

Außerdem interessant für Website mit viel Traffic: In Matomo gibt es kein nerviges Sampling. Wer über den Analytics-Tellerrand schauen will, der kann Matomo unter https://demo.matomo.org testen.

I killed 100.000 URLs! And I got 180% more Traffic!

von Eico Schweins

Das war mein zweiter Vortrag dieses Jahr. Wieder lasse ich gerne euch darüber etwas schreiben. Wenn ihr mir euer Feedback zu meinem SEO Campixx-Vortrag schicken wollt, macht das sehr gerne. Ich poste es hier.

Linkbuilding - Ich könnte kotzen

von Martin Brosy

Martin hat es sich zur Aufgabe gemacht, uns über (bezahltes) Linkbuilding 2020 aufzuklären. Es war sehr interessant, ein Update über das Leben auf der... dunkelgrauen Seite unserer Branche zu bekommen. (Martin macht sowas natürlich auch nicht selbst, sondern hat das nur oft in seinen über 10 Jahre Online Marketing-Erfahrung erlebt. Ist doch klar!)

Disclaimer: Als verantwortlicher SEO muss ich sofort dazusagen, dass du solche Formen des Linkbuildings nicht einsetzen solltest. Mit guter PR und top Inhalten kannst du das Gleiche erreichen, ohne Gefahr zu laufen, dir eine Google Penalty einzufangen.

  • 1. Offenbarung: es wird immer noch gemacht, trotz Google Penalty-Drohung!!!1
  • 2. Offenbarung: Die meisten Kunden haben keine Ahnung, was sie da buchen, und buchen einfach irgendwas. Das macht es so lukrativ für die Linkverkäufer Content Agenturen. Und das macht das Risiko von Abstrafungen so groß.
  • 3. Offenbarung: Es bringt ziemlich wenig, bei der Auswahl von Linkquellen auf Metriken wie Sichtbarkeit und Trust zu gucken, wenn man das offensichtliche nicht prüft: Bringt der Backlink Traffic und rankt der Content, in dem sich der Link auf der linkgebenden Seite befindet, für irgendwas bei Google? Anders gesagt: Bringt ein Link Traffic, und rankt der Content mit dem Link, dann ist es ein guter & sinnvoller Link
  • 4. Offenbarung: Sind Links mit nofollow / sponsored / ugc ein Ausschlusskriterium? Nö, denn bringt ein Link Traffic, und rankt der Content mit dem Link, dann ist es ein guter & sinnvoller Link (aha, ein Muster ist erkennbar).
  • 5. Offenbarung: Interessiert es Google, ob ein Link gekauft ist? Offiziell ja. Aber Rankbrain hat diese Kategorien nicht. Die KI interessiert sich nur für den Traffic, der über den Link kommt und ob der Content drum herum rankt.
  • 6. Offenbarung: Achtet auf die Link-Nachbarschaft der verlinkenden Website. Wenn 98% der externen Links nur aus Casino und Sportwetten besteht, dann ist das sicher nicht das richtige Umfeld für euren Shop für Schnittblumen (ok, keine echte Offenbarung. Das sollte man selbst als Offpage-Laie in 2020 wissen).
  • 7. Offenbarung: Gebt nicht 1000€ für einen Link aus, wenn ihr dann einen Text für 3 Cent das Wort drumherum klatscht. Der Text ist das, dass den Link wertvoll macht (ohne ihn gibts keine Rankings, keinen Traffic, keine Klicks)
  • 8. Offenbarung: Wenn ihr sowas wie aktives Linkbuilding machen wollt, dann vergleicht die Anbieter. Manche Vermittler versuchen sich extrem viel Marge einzustreichen ohne dafür bessere Leistungen zu liefern. Da gibt es deutliche Unterschiede

Inhouse-SEO im Verlag - mit 30+ Seiten in einen Strategiewechsel

Campixx2020 David Gerginov

von David Gerginov und René "Aluhut" Jaquett

Erst am Morgen hatten sich David und René dazu entschlossen, aus einer Inhouse-Präsentation vom VNR Verlag, einen Campixx-tauglichen Vortrag zu basteln. Angesichts der vielen fehlenden Speaker eine top Aktion.

Ich kenne die beiden beruflich, aber habe sie nie auf einer Konferenz sprechen gehört. Dementsprechend war ich unsicher, was mich erwarten würde. Gleichzeitig war ich neugierig, mehr über den Berufsalltag der beiden in einem renommierten Spezialverlag zu erfahren. Wir Zuhörer wurden nicht enttäuscht.

David beschrieb die Gründe und Hürden, SEO bei VNR als Traffic-Kanal zu etablieren. So ist es das erklärte Ziel der Geschäftsführung, die Abhängigkeit der Produkte von GoogleAds-Traffic zu reduzieren (VNR ist nach Statista einer der größten GoogleAds-Spender in Deutschland. Nach eigener Aussage untertreibt Statista ein bisschen). Und besonders der organische Traffic hat für die Verlags-Websites extremes Potential. Es wird auch mit vielen anderen Kanälen experimentiert.

Gleichzeitig war es aber auch eine Herausforderung durch eine historisch zersplitterte Struktur, viele Vorbehalte & Unwissen im mittleren Management und einfach mal Unmengen an Domains, Websites und Content. Zunächst mussten strukturelle Grundlagen geschaffen werden - einheitliche Messmetriken & KPIs, eine einheitliche Tool-Landschaft, viel Fortbildung & Diplomatie. Danach konnte es endlich in die Analyse und Optimierung gehen.

Hier setze René an und beschrieb das Vorgehen des neugeformten, projekt-übergreifenden SEO-Teams. Aus über 300 laufenden Projekten wurden die Top10% mit dem größten Potenzial identifiziert. Diese wurden einem aufwändigen Onpage-Audit unterzogen. Und schließlich wurden die wichtigsten Optimierungen durchgeführt.

Dabei stellt das aussortieren, zusammenfassen und optimieren der in die millionen-gehenden Content Assets eine der größten Herausforderungen dar. Da wurden >8000 Content-URLs auf knapp 300 URLs zusammengeschmolzen. An anderer Stelle gingen gleich 40.000 Content-URLs über den Jordan. Wieviel Überwindung und wie viele Prüfschleifen nötig ware, um den Mut & das Verständnis dazu aufzubringen, beschrieb René sehr eindrücklich. Aber: Bisher hat es sich jedes Mal gelohnt.

Die beiden zeigten uns die Ergebnisse einer ganzen Reihe ihrer optimierten Websites. Sichtbarkeit, Rankings und Traffic gehen seitdem z.T. steil bergauf! Respekt!

Networking

Um die Vorträge herum habe ich auch dieses Jahr viele spannende Gespräche mit Kollegen und Freunden geführt (und so gleich 2x einen Vortragsslot verpasst). Leider waren es deutlich weniger Wiedersehen als in den letzten Jahren (scheiß Corona). Also hoffe ich, dass ich dir (wenn du dich angesprochen fühlst, warst du es auch) auf einer anderen Konferenzen in weniger panischen Zeiten über den Weg laufe.

Campixx 2020 - Und sonst?

  • Stimmung: top, trotz allem
  • Essen: Vernünftig
  • Getränke: Club Mate war am Start, Wasser gibts an jedem Kran, Bier gibts Abends an der Theke, passt
  • Location: Genug Platz (diesmal besonders) und bemühtes Personal wie immer. Für Konferenzmüde bietet der Müggelsee die perfekte Erholung
  • Internet: Keins - wie geplant 😉

Bis zur Campixx Week 2021!

Sie haben Fragen zu SEO?